Logo Städtische Museen Jena
Kontakt
Stadtmuseum Jena
Städtische Museen Jena
Eine Einrichtung von JenaKultur.
Markt 7
07743 Jena

Tel. +49 3641 49-8261
Fax +49 3641 49-8255
stadtmuseum@jena.de

Museumspädagogik
Ulrike Ellguth-Malakhov
Tel. +49 3641 49-8038
bildung-stadtmuseum@jena.de

Direktor
Städtische Museen Jena
Dr. Ulf Häder

Werkleitung
Jonas Zipf (Werkleiter)
Carsten Müller
Thomas Vogl

Post von der Maus

  ©Stadtmuseum Jena

Rätseln, Basteln, Mitmachen

Liebe Kinder,

Das Museum ist zur Zeit geschlossen und kann keine Gäste empfangen. Aber die Museumsmaus ist hier und denkt an Euch.

Im Downloadbereich rechts sowie ganz unten auf dieser Seite findet Ihr jeden Freitag Neues und Spannendes zum Rätseln, Basteln und Mitmachen gegen die Langeweile.

Und dazu gibt es Post von der Maus: Schaut Euch doch mal unten in die Briefe rein, die die Maus jede Woche an die Kinder schreibt. Ihr könnt ihr gern auf die Briefe antworten - oder uns Bilder Eurer gelösten Rätsel und Bastel-Kunstwerke zusenden! Das Farbmonster aus der Kunstsammlung und seine kleinen Minimonster schreiben auch Briefe. Gemeinsam denken sie sich jede Menge Quatsch aus.

Kommt doch einmal vorbei und werft einen Bick in die neue Museumswerkstatt gegenüber der Stadtkirche. Vielleicht erwischt ihr Maus und Monster beim Rumalbern!

Bleibt gesund und munter!

Euer Stadtmuseum

Hier geht's zum Kreuzworträtsel-Gewinnspiel

Schreibt der Museumsmaus einen Brief

Ihr habt ein Rätsel gelöst, etwas nachgebastelt oder ausgemalt? Dann schickt der Museumsmaus doch einen Brief!

Ihre Adresse ist:

Museumsmaus
Stadtmuseum Jena
Markt 7
07743 Jena

Oder ihr schreibt eine Email an bildung-stadtmuseum@jena.de.

Mit etwas Glück euer Brief im Schaufenster unserer neuen Museumswerkstatt ausgestellt!

Aktueller Brief von der Maus

©13. Brief der Museumsmaus

Mausestarke Bastelideen und Rätseleien (auch als PDF im Downloadbereich)

©

„Laaaangweilig,“ dachte die Museumsmaus, als sie ganz allein im Schaufenster saß und draußen niemand vorbeilief. Also schnappte sie sich Zettel und Stift und kritzelte jede Menge Buchstaben auf ein kariertes Blatt. Doch schaut einmal genau hin! Im Buchstabensalat verbergen sich jede Menge wundersame Wörter…

(empfohlen ab 6 Jahren)

©

Vor dem Siebenköpfigen Drachen hat sich die Museumsmaus schon immer ein bisschen gefürchtet. Da hilft nur eins: der Gefahr ins Auge sehen!  Bewaffnet mit einem Fotoapparat hat sich die Maus ganz allein zum Drachen getraut. Vor dem Ausdrucken des zweiten Fotos hat sie allerdings ein paar Fehler mit eingebaut! Schaut also genau hin!

(empfohlen ab 6 Jahren)

©

Wer piepst denn da? Eine kleine Mäusefreundin für die Museumsmaus! Die hat sich die Museumsmaus kurzerhand selbst gebastelt, damit sie etwas Gesellschaft hat. Ihr könnt es mit ganz einfachen Grundformen selbst versuchen!

(empfohlen ab 4 Jahren)

©

„Welche Farben nehme ich nur?“ fragt sich die Museumsmaus. Sie kann sich einfach nicht entscheiden. Vom Farbmonster hat sie sich anregen lassen und versucht sich nun als Künstlerin. Doch ihr Selbstbildnis ist erst richtig fertig, wenn Ihr es ausmalt!

(empfohlen ab 4 Jahren)

©

Soooo groß war sie Sehnsucht der Museumsmaus nach ihrem Museum, dass sie sich ein klitzekleines Museum für ihre Hosentasche gebastelt hat. Das könnt Ihr auch machen! Aber Achtung! Nur Einzelbesucher sind erlaubt!

(empfohlen ab 8 Jahren)

©

Das Ei des Columbus kennt jedes Kind. Aber ein Ei des Weigel? Wer war eigentlich dieser Weigel? Die Museumsmaus hat geforscht und nebenbei das Weigelsche Himmelsei erfunden. Nachbasteln erlaubt, auf den Tisch hauen nicht empfohlen!

(empfohlen ab 10 Jahren)

©

Die Museumsmaus hat in alten Büchern geforscht und einen genialen Jenaer Gelehrten gefunden! Ihr neues Wissen hat sie zusammen mit lauter Osterwörtern in einem bunten Wörterei versteckt: ein hübsches und raffiniertes Wörter-Versteck-Spiel für alle, die gern suchen!

(empfohlen ab 7 Jahren)

©

So stellt sich die Museumsmaus unseren Hanfried in Farbe vor. Sie hat dem Denkmal den in ihren Augen coolsten Look gegeben: ihren eigenen! Sie hat zwar auch ein paarmal über den Rand gemalt, aber das ist nicht so schlimm. Vielleicht hätte sie einen dünneren Pinsel nehmen sollen?

Welche Farben würdet Ihr nehmen, um den Hanfried anzumalen?

(empfohlen ab 4 Jahren)

©

"Plitsch, platsch, plätscher." So hat es vielleicht einmal geklungen, wenn in Jena die Straßen mit dem Wasser der Leutra gereinigt wurden. Die Museumsmaus hat lange darüber nachgegrübelt, wo das Wasser wohl langgeflossen ist und sich einen Plan gezeichnet. Aber irgendwie ist das eher ein echter Irrgarten geworden! Schaut selbst.

(empfohlen ab 6 Jahren)

©

Die Museumsmaus hat all ihr Wissen über das Mittelalter in ein Kreuzworträtsel gepackt. Und sie weiß noch mehr über Jenas Stadtgeschichte. Deshalb könnt Ihr Euch auf vier weitere Kreuzworträtsel in den kommenden Wochen freuen!

(empfohlen ab 10 Jahren)

©

... ob das gut geht? Da ist sich die Museumsmaus noch nicht ganz sicher.

Damit sie sich schon einmal an einen Kater als Freund gewöhnen kann, bevor Kater Hinze wirklich aus dem Romantikerhaus zu ihr zu Besuch kommt, hat sie sich einen Papierkater gebastelt. Der wirkt jedenfalls gar nicht gefährlich. Ob er aber wirklich gern Salat isst...?

(empfohlen an 5 Jahren)

©

All ihr Wissen über Jena in den zwei Jahrhunderten von 1500 bis 1700 hat die Museumsmaus in ein neues Kreuzworträtsel verpackt. Das Farbmonster hat beim Ausmalen der bunten Wortwolke, in der sich alle gesuchten Begriffe tummeln, kräftig geholfen.

Zerbrecht Euch doch auch mal den Kopf und findet Teil Zwei des fünfteiligen Reims über Jena heraus!

(empfohlen ab 10 Jahren)

©

Kunterbunt ging's zu in der kleinen Druckwerkstatt von Farbmonster und Museumsmaus!

Sie nennen das ganze die Bunte Kunst. Was es mit der Schwarzen Kunst auf sich hatte, könnt Ihr im Mitmachbogen zur Druckerwerkstatt herausfinden und Euch selbst einmal in der Bunten Kunst versuchen!

(empfohlen ab 5 Jahren)

©

Wer reitet so spät durch Nacht und Wind? Nun, die Museumsmaus war es nicht. Aber sie hat dem Farbmonster Goethes Ballade vom Erlkönig vorgelesen. Da hat sich das Monster sich prompt Zettel und Stift geschnappt und dazu einen Comic gezeichnet.

Versucht es doch einmal!

(empfohlen ab 6 Jahren)

©

Wieder hat die Museumsmaus sich auf Bücherzeitreise begeben. Diese Woche war sie im 18. Jahrhundert unterwegs. Dabei hat sie unter anderem herausgefunden, dass sie bei einer echten Zeitreise ins damalige Jena am besten eine Perücke tragen sollte, um nicht aufzufallen.

Rätselt Euch durch die dritte Folge unserer Kreuzworträtselserie - wie immer mit der hilfreichen Wortwolke vom Farbmonster!

(empfohlen ab 10 Jahren)

©

Je näher die Museumsmaus sich an die Gegenwart heranliest, desto dichter werden die Ereignisse in Jena. Da ist es gar nicht so leicht, sich zu entscheiden, was alles in das Rätsel hinein gepackt werden soll. In der Zeit zwischen 1800 und 1870 darf einer natürlich nicht fehelen: Napoleon!

Rätselt Euch weiter dürch die Stadtgeschichte, wenn Ihr auch mehr wissen möchtet!

Und wenn es zu schwierig wird, hilft immer die bunte Wortwolke, die das Farbmonster zusammenkleckert.

(empfohlen ab 10 Jahren)

©

Ein echtes Haus anmalen, ist natürlich keine gute Idee. Aber man darf sich natürlich einmal vorstellen, wie sich das Gesicht eines Hauses verändert, wenn man es nach Lust und Laune bemalt. Das dachte sich jedenfalls die Museumsmaus und bastelte einen Malbogen für die Göhre. natürlich hat sich auch Wissenswertes zu dem alten Haus am Markt aufgeschrieben. Was passiert ist, als das Farbmonster den Malbogen entdeckte? Seht selbst!

(empfohlen ab 4 Jahren)

©

Diese Woche haben Museumsmaus und Farbmonster lauthals Lieder gesungen. Ihr Lieblingslied ist gerade: "Und in Jene lebt sich's bene". Nun hat sich das Farbmonster mal wieder über den informativen Mitmachbogen der Museumsmaus hergemacht. Diesmal hat es sogar Wörter aus dem Liedtext gemopst. Aber keine Sorge, es hat nicht nur alles mit lila Farbe bekleckert. Es hat auch die gestohlenen Wörter in einer kleinen lila Wortwolke zusammengekleckst. Das könnt Ihr bestimmt wieder zusammensetzen!

(empfohlen ab 8 Jahren)

©

Jetzt ist der fünfte und vorerst letzte Teil unserer Kreuzworträtselreihe fertig. Wer alle fünf Kreuzworträtsel löst, findet auch den Reim aus dem 18. Jahrhundert über Jena heraus und  kann an unserem kleinen Kreuzworträtsel-Gewinnspiel teilnehmen.

Die Museumsmaus wünscht viel Glück dabei!

©Stadtmuseum Jena

Hier kommt das Farbmonster einmal ganz ohne bunte Flecken daher und sieht plötzlich ganz unheimlich aus. Fast wie ein Gespenst!

Schnappt Euch flink Eure Buntstifte und malt es an. Denn was ist schon ein Farbmonster, ohne Farbe?

©Stadtmuseum Jena

3 - 2- 1 uuuund S C H W E B E N!

Man nehme eine handvoll Papierfarbmonster, fünf handbreit hauchdünnen Faden und einen Stock (so etwas findet jedes Kind fast automatisch auf Spaziergängen) - schon hat man alle Zutaten für die bunte Unruhe für's Kinderzimmer. Fröhlich lächelnd schweben die kleinen Monster mit Farbflecken in Lieblingspink, -orange oder -grün alsdann bald durch die Luft.

PS: Die Unruhe, die unsere Museumsmaus gebastelt hat, kann im Schaufenster der Museumswerkstatt bewundert werden.

©

Die Museumsmaus hat diese Woche Schreiben gelernt. Natürlich konnte sie das eigentlich schon sehr gut. Jetzt ging es aber darum, so zu schreiben wie vor über 100 Jahren.

Nun ist sie fit, für den Fall, dass sie doch noch eine uralte Flaschenpost von 1900 finden sollte.

Mit ihrer mausestarken Anleitung könnt Ihr es auch einmal probieren. Ihr findet die Datei im Downloadbereich.

(empfohlen ab 8 Jahren)

©

... bekommen sie dann Augen, einen Mund, Beine und Arme? Laufen die Dinge im Museum nachts, wenn niemand zusieht, überall herum und erzählen einander von ihren Erinnerungen?

Mit der Malvorlage der Museumsmaus könnt ihr euch auf jeden Fall einmal vorstellen, wie es wäre, wenn die Teekanne aus dem gleichnamigen Märchen von Hans Christian Andersen lebendig wird.

(empfohlen ab 4 Jahren)

Kontakt
Stadtmuseum Jena
Städtische Museen Jena
Eine Einrichtung von JenaKultur.
Markt 7
07743 Jena

Tel. +49 3641 49-8261
Fax +49 3641 49-8255
stadtmuseum@jena.de

Museumspädagogik
Ulrike Ellguth-Malakhov
Tel. +49 3641 49-8038
bildung-stadtmuseum@jena.de

Direktor
Städtische Museen Jena
Dr. Ulf Häder

Werkleitung
Jonas Zipf (Werkleiter)
Carsten Müller
Thomas Vogl
Logo Städtische Museen Jena